»Das Kapitalismus-Komplott«

Mit diesem etwas "reißerischen" Titel hat Oliver Janich sein äußerst lesenswertes Buch über die Grundlagen, Hintergründe und die faktische Aushebelung der Marktwirtschaft versehen. Auch Themen wie Klimawandel, Überbevölkerung und Ressourcenknappheit werden nicht ausgespart und ihre ideologischen Wurzeln ans Licht gebracht.

Zitate aus dem Umschlagtext:

Prof. Jörg Georg Hülsmann, Université d'Angers:
"Ich habe Oliver Janichs Werk mit Genuss gelesen und wünsche dem Buch eine weite Verbreitung."

Prof. Gerd Habermann, Vorsitzender der deutschen Hayek-Gesellschaft:
"Janich analyisert im ersten Teil des Buches die Österreichische Schule in seltener Klarheit, über den Realismus im letzten Teil des Buches kann man streiten."

Prof. Christof Kellmann, Ludwig-Maximilians-Universität München:
"Meinen Dank und Bewunderung für Oliver Janichs geniale wissenschaftliche Arbeit."

Das Buch ist nicht in "deutscher Wissenschaftssprache" geschrieben, sondern liest sich leicht und verständlich, flüssig und spannend und ist im Juli 2010 im "FinanzBuch Verlag" erschienen. Die aktuelle 4. Auflage (2011) hat 462 Seiten, davon 10 Seiten ausführliches Register, und kostet rund 20 EUR.