Auszug aus unserem Manifest

Vereinszweck

Der Staat soll zu einer Institution werden, die in jeder Hinsicht nachhaltig und auf einer wirtschaftlichen Basis agiert.
Das wollen wir durch Förderung von Eigenverantwortung und direkter Demokratie abseits von Populismus erreichen.

Nicht Vereinszweck ist es,

  • politische Ämter zu erreichen
  • eine Partei zu gründen
  • Selbstdarstellung, wie etwa
    • Vereinsvermögen anzuhäufen,
    • glanzvolle Veranstaltungen abzuhalten
    • "Hochglanz"-Infomaterial (um seiner selbst willen) bereitzuhalten

Unabhängigkeit

Da wir nur aus eigener Kraft agieren, müssen und werden wir völlig unabhängig sein:

  • keine öffentlichen Subventionen
  • für Personen mit aktiver Parteimitgliedschaft keine Vorstandsfunktion oder Bereichsleitung im Verein
  • Parteifunktionäre können bei uns nicht „aktive Mitglieder“ werden
  • Unterstützung ist nur insoweit willkommen, als sie zu keinem Zeitpunkt von Gegenleistungen oder Unterlassungen irgendeiner Art abhängig gemacht wird.

Themen

Unter Thema verstehen wir die auf Stichworte verkürzten Inhalte staats- oder gesellschaftspolitischer Betrachtungen des Vereins. Unsere Themen bilden Anhang B unseres Manifests und können hier abgerufen werden, ebenso wie die daraus entstandenen Positionen

Grundsätzliche Vorgangsweise: Ziele

Um dem Vereinszweck gerecht zu werden, werden durch Abstimmung unter den aktiven Mitgliedern Ziele definiert, welche grundsätzlich in Form von Projekten umgesetzt werden.
Ziele werden so formuliert, dass die Beurteilung ihrer Erreichung ermöglicht ist.
Wir unterscheiden kurz-, mittel- und langfristige Ziele.

Vision

Die Bürger sind am Zustandekommen politischer Entscheidungen interessiert und verstehen deren Mechanismen ebenso, wie sie die Folgen ihrer Entscheidungen beurteilen können. Dies ist eine bewusste Abkehr von Lethargie, Politikverdrossenheit, Fatalismus und Protestverhalten, aber auch ein bewusstes Vermeiden unreflektierten Übernehmens von Parolen und Versprechungen.
Bürger, die auf diese Art an der politischen Willensbildung teilnehmen, sind sich der Grenzen staatlicher Möglichkeiten gewahr; sie setzen daher aus einer vernunftgetragenen, tiefen Überzeugung vermehrt auf Nachhaltigkeit, Eigenverantwortung, Selbstbestimmung und Solidarität.

Darstellung des Vereinszwecks

Wir wollen eine Stimme sein, welche die Wichtigkeit von Nachhaltigkeit basierend auf Vernunft, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung kommuniziert.
Dadurch wollen wir

  • das Demokratieverständnis stärken sowie
  • „öffentlicher Philosoph“ sein und
  • Wählern durch fundierte Information Entscheidungshilfen anbieten,
  • unsere Themen kommunizieren:
    • der Öffentlichkeit (in möglichst verständlicher Darstellung), sowie
    • den jeweiligen Entscheidungsträgern,
  • klassische Tugenden wie Vernunft, Maßhalten, Ehrlichkeit, Redlichkeit, Toleranz
    und deren Bedeutung in der Politik in Erinnerung rufen und einfordern,
  • auch einmal der sprichwörtliche „Stachel im Fleisch“ sein,
    sollten einzelne Themen das erfordern,
  • einen Status erreichen, in dem wir
    • Themen in die öffentliche Diskussion einbringen
    • Sodass Parteien auf die von uns vertretenen Meinungen achten.

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.