Die Presse: »Mythos Begabung«

Die Presse

"Mythos Begabung" ist der Titel eines lesenswerten Aufsatzes im "Spektrum" der "Presse" vom 5.Nov.2011.

Die ausgewiesene Bildungswissenschafterin Eva Novotny schreibt - pünktlich zum Beginn des "Bildungsvolksbegehrens" - über die wahren Hintergründe erfolgreicher Menschen: nicht Begabung, nicht Naturtalent, nicht Förderung angeblicher Neigungen, sondern harte Arbeit an sich und den angestrebten eigenen Fähigkeiten macht sie zu Höchstleistungen fähig.

Sechs Bildungsziele zeigt sie in ihrem Buch "Ermächtigen" auf:
"Selbstdenken, Eigensinn, Versiertheit in der Dynamik sozialer Systeme, autonome Moral, Sprachmacht und Humor."

Übrigens: ausschlaggebend für Spitzenkarrieren sei der richtige Habitus: "das Beherrschen der in den Chefetagen gültigen Codes für Umgangsformen und äußere Erscheinung, eine breite klassische Bildung, unternehmerisches Denken (Zuversicht, Risikobereitschaft, Entscheidungsfreudigkeit) und die Darstellung persönlicher Souveränität (offener Blick, fester Händedruck, ruhiger, fester Schritt, klare Artikulation und gelassene Aufmerksamkeit)."

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.