(Anzeige) Offener Brief: Weihnachtswunsch

Betrifft: Weihnachtswunsch - bitte verspielen Sie nicht durch Beibehaltung der Gewohnheitspolitik die Zukunft unserer Jugend!

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, sehr geehrter Herr Vizekanzler, sehr geehrte Frau Finanzminister! Sehr geehrte Damen und Herren Minister und Staatssekretäre! Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete zum Nationalrat!

Sehr geehrte Damen und Herren Träger einer sonstigen öffentlichen Funktion!

Staatsschulden auf so hohem Niveau sind Zukunftsraub.

Die geplante/ bisher beschlossene Schuldenbremse ist zu „light“. Echter Schuldenabbau in Euro ist nötig. Dazu brauchen wir Budgetüberschüsse, nicht nur geringere Defizite. Sehr rasch, sonst erstickt uns die negative Dynamik. Die Zinsen werden ja nicht von der Quote am BIP berechnet, sondern vom Absolutbetrag der Schulden. Und bei höherer Inflation steigen normalerweise auch die Zinssätze. Also kein Entrinnen, man muss die Schulden echt abbauen, um aus der Falle zu entkommen! Alles andere wäre grob fahrlässig zum Schaden Aller.

Die Zinsen verbrauchen schon ein Siebentel der Steuereinnahmen. Es kann bald ein Viertel oder mehr sein! Einfach weg, das alljährliche Steuergeld, für vergangenen ‚Genuss‘. Dann kann der Staat seine Aufgaben endgültig nicht mehr erfüllen. Wollen wir das?

Effizienz, Bürokratie- & Privilegienabbau, Transparenz à Korruptionsstopp: Das bringt’s! Der Staatsapparat muss im 21. Jahrhundert ankommen! Einem Jahrhundert mit globalem Standortwettbewerb. Wir wollen ein Land mit guten Löhnen bleiben und wir wollen frei atmen in einem frischen Staat!

Nehmen Sie sich bitte die nötige Zeit. Es zahlt sich aus - für Österreich und seine jungen Menschen - und für Sie als politischer Funktionsträger. Es geht wirklich jetzt um sehr viel. Wir können und müssen es schaffen. Es ist eine Frage der Moral.

Der Inhalt des Briefs im Detail:

  • Die Jungen werden es nicht leicht haben
  • Dimension
  • Wir haben ja schon jetzt größte Probleme
  • Regierung und Parlament planen aber weiter
  • Die Internet- Initiative www.verwaltungsreform-jetzt.at fordert

Anhang: Agenda www.verwaltungsreform-jetzt.at

Der gesamte Brief ist unter »Links« am Ende der Webseite www.verwaltungsreform-jetzt.at zu finden:
Titel: Der Brief, den der Herr Bundespräsident noch nicht geschrieben hat

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.