Ein gutes Beispiel für innovatives Unternehmertum und freien Markt

Ein führender Hersteller von Navigationsgeräten und zugehöriger Software hat einen sinnvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit geleistet: Gemeinsam mit einem Versicherungsmakler wurde ein Produkt geschaffen, das sicheres Autofahren mit Prämienermäßigungen honoriert:
"Fair Pay Insurance liefert Fahrern Kontrolle über ihre Versicherungspolice, indem Fahrfähigkeiten und Fahrverhalten, statt so genannte Risikofaktoren wie Postleitzahl, Geschlecht, Alter oder Fahrzeugtyp, in ein Prämienmodell einfließen."

Das Navigationsgerät registriert das Fahrverhalten, warnt vor besonderen Fahrtereignissen wie scharfen Kurven- und Bremsmanövern und liefert selbstverständlich exakte Verkehrsinformationen, die zudem alle zwei Minuten aktualisiert werden. Das Produkt, das - wie Reuters meldet - zunächst in Großbritannien gestartet wird, soll nach einer Einführungsphase in ganz Europa angeboten werden.

Nun hält sich ja, wie Befragungen immer wieder beweisen, fast jede(r) für einen guten Fahrer, besonders Männer.

Mit diesem innovativen Produkt wird aber das Urteil über den eigenen Fahrstil objektiviert und der sinnvolle Gebrauch des Fahrzeugs, der bekanntlich zumeist auch zu geringerem Spritverbrauch führt, wird durch den zusätzlichen Anreiz der Senkung der Versicherungsprämie viel wahrscheinlicher. Damit ist nicht nur den Versicherten, sondern auch den anderen Verkehrsteilnehmern und der Umwelt gedient.

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.