Freiheit - eine unbequeme Idee

NZZEs mag ja verpönt sein, auf einer Website ganz einfach einen Link anzubieten.

Aber heute ersuchen wir nicht nur, uns das freundlich durchgehen lassen, sondern laden im Gegenteil ein, wohlwollend die Gelegenheit wahrzunehmen, sich dem Text eines Doyens des Liberalismus in der grossen europäischen Tageszeitung der Freiheitsidee zu widmen: Gerhard Schwarz in der NZZ vom 2.März 2012.

Sogar der Spiegel online hat sich das Vergnügen gegönnt. (Oder hat er es womöglich etwas missvergnügt zur Kenntnis genommen?)

Bilden Sie sich Ihr Urteil, und Sie sind mit uns wieder up to date!

Comments

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.