Faymann: Schule und Bildung

meinparlament.at - Im Dialog mit der Politik
Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

in einer Leserkorrespondenz auf der Webseite der »Die Presse« (›Nowaks Notizblock‹) wurde am 7.9. folgende Aussage über Sie online gestellt, die ich offen gesagt ziemlich befremdlich empfand:

»Aus einer Leserzuschriftenkorrespondenz:

Mein Gott, das Gymnasium ist dasjenige am Henriettenplatz in Wien.
Der Faymann ist dort bereits in der siebenten Klasse wegen fehlender Stunden und schlechter Noten ausgeschieden.
Es gibt für ihn kein Abschlußzeugnis der siebenten und achten Klasse und auch kein Maturazeugnis weil er nie die Matura gemacht hat.

Es gibt für den Jahrgang seiner angeblichen Matura übrigens ein Maturaklassenbild auf dem er auch nicht drauf ist.
Und wer keine Matura hat der kann auch nur, wie der Faymann, als "außerordentlicher" Hörer an der Uni "studieren" - eigentlich bestenfalls anwesend sein - und daher, wie der Faymann, auch keine Prüfungen ablegen.«

Als Bürger und Wähler interessiert mich natürlich auch der Bildungshintergrund meines Bundeskanzlers.

Leider gibt allerdings auch die Webseite der SPÖ keine Auskunft und hier bei meinparlament.at wird zu Ihrer Person nur ›Jahrgang 1960‹ genannt, aber unter ›Lebenslauf‹ heißt es lediglich »Kein erweitertes Profil vorhanden« – ebenfalls ohne irgendwelche Angaben.

Erschreckenderweise schließt das die obige Darstellung des gehässigen Lesers nicht aus.

Daher erlaube ich mir die Frage: Können Sie dem – und ich hoffe, das ist nicht unverschämt – noch vor den Wahlen deutlich entgegen treten und uns Wählern genaue Auskunft geben, wie sich die Sache tatsächlich verhält?

Beste Grüße

Nachweise:
Nowaks Notizblog (Kommentar vom 7.9. 19:46)
SPÖ-Website zur Person Werner Faymann
Der Bundeskanzler auf meinparlament.at

Comments

Comment viewing options

Select your preferred way to display the comments and click "Save settings" to activate your changes.

Soeben haben wir folgende

Bis dato ist die Frage unbeantwortet. Soeben haben wir daher folgende Meldung an die Tageszeitungen und die Parteizentralen verschickt. Wir hoffen, dass der Ball aufgegriffen wird:

Nach einem Leserkommentar in Die Presse über Herrn Faymanns nicht abgelegte Matura und Schulabbruch in der 7. haben wir ihm am 9.9. eine diesbezügliche Frage auf meinparlament.at gestellt (siehe Link unten und angefügten Text).

Im Ö1-Interview, so wurde uns daraufhin von 2 Seiten zugetragen, hätte er jüngst die Frage nach seiner Matura klipp und klar bejaht, er habe am Gymnasium am Henriettenplatz maturiert.

Da der Verfasser des Leserkommentars allerdings sehr konkrete Indizien nennt, die das vorsichtig ausgedrückt unwahrscheinlich erscheinen lassen, stellt sich unter dem Licht, dass Herr Faymann sein Maturazeugnis angeblich eigener Aussage nach verlegt hat, die Frage: haben wir etwa einen Kanzler, der über seine Vergangenheit schweigt oder gar lügt? Dass andere Fragen an Herrn Faymann auf meinparlament zwischenzeitlich beantwortet wurden, wirft auch ein eher schiefes Licht auf den transparenten Umgang mit der eigenen Vergangenheit.

Comment viewing options

Select your preferred way to display the comments and click "Save settings" to activate your changes.

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.