NZZ beleuchtet den Wettbewerb in Österreich

NZZÖsterreich betätigt sich nicht nur in der Sicherheitspolitik als Trittbrettfahrer. Die NZZ sieht im Wirtschaftsteil der Ausgabe vom 6. 3. 2011 Österreich als Modell des regulierten Wettbewerbs und nennt das Land im Artikel »Österreich als Modell des regulierten Wettbewerbs« wörtlich »Trittbrettfahrer der EU«. Der Wettbewerbsbehörde wird weitgehende Erfolglosigkeit vorgeworfen. Trotzdem soll sie wohl unter politische Kontrolle gebracht werden.

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.