Verschlechterung der Wettbewerbsfähigkeit (BK Faymann)

strict warning: Only variables should be passed by reference in /var/www/drupal-6.37/modules/book/book.module on line 559.

meinparlament.at - Im Dialog mit der Politik

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

»Der Standard« meldet in seiner online-Ausgabe vom 18.5.2011, dass Österreich in einem internationalen Vergleich des schweizer Managementinstituts IMD betreffend die Wettbewerbsfähigkeit von 59 Nationen von Platz 11 im Jahr 2007 (ein Jahr vor Ihrer Amtsübernahme), auf Platz 18 zurück gefallen sei. Wobei als besonders schlecht die Platzierungen in den Kategorien »Preise« (41), »öffentliche Finanzen« (39) und »Steuerpolitik« (51) hervorgehoben werden.

Insbesondere fällt auf, dass Schweden, das vor 10 Jahren praktisch mit Österreich gleichauf gelegen sei, sich mittlerweile auf Rang 4 vorarbeiten konnte. Auch Deutschland konnte sich auf Platz 10 verbessern.

Selbst die gute Platzierung Österreichs in der Sparte Gesundheit und Umwelt (7) relativiert sich, wenn man weiß, dass Österreich vor wenigen Jahren dort noch auf Platz 2 lag.

»Die Presse« bezieht sich in der online-Ausgabe vom 9. Mai auf ein alljährlich vom Weltwirtschaftsforum durchgeführtes Ranking der Wettbewerbsfähigkeit der 27 EU-Länder und meldet den Verlust von 2 Plätzen (5 auf 7) [2].

Wie sind diese Verschlechterungen zu erklären?

Mit freundlichen Grüßen

[1] Der Standard
[2] Die Presse

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.