Rettungsschirm

warning: Creating default object from empty value in /var/www/drupal-6.37/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Süddeutsche: Eurokrise & Rettungsschirm

Sueddeutsche Der Volkswirt Prof. Hans Werner Sinn von der Ludwig-Maximilians-Universität in München erklärt in einfachen Worten die Eurokrise, den Rettungsschirm, und worin eigentlich die Problematik damit besteht. Der Name des Artikels, "Tickende Zeitbombe", ist - ohne dramatisieren zu wollen - unmissverständlich. Und obwohl natürlich wieder ein starker Deutschland-Bezug da ist, ist doch die Vermutung naheliegend, dass es für Österreich wieder einmal ähnlich aussieht.

Warnsignale für Europa

Die Griechen trauen ihren Banken nicht mehr und ziehen immer mehr Geld ab.

Finanzielle Turbulenzen im Gefolge der Regierungskrise in Portugal würden im europäischen Bankensektor vor allem spanische Institute belasten.

Spanien wäre also nach Island, Griechenland und Portugal der nächste Dominostein, der umzufallen droht.

Ob die Konstruktion des "Euro-Schutzschildes" samt den vereinbarten Staatshaftungen, die jedes beteiligte Land beizutragen hat *), nicht letzten Endes alle Beteiligten in Turbulenzen bringen könnte?

*) Österreich leistet (auch diesmal im üblichen Verhältnis) etwa ein Zehntel des deutschen Beitrags.

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einem Mail an uns (natürlich auch anonym) zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.

Syndicate content